23.11.2016

Mobiles 5-Kamera-System für Start- und Wenden- diagnostik verfügbar!

Gute Neuigkeiten für alle Stützpunkte, die kein Schwimmbad mit Fenstern unter Wasser zur Verfügung haben: CONTEMPLAS hat ein 5-Kamera-System für den mobilen Einsatz am Becken entwickelt. Das System aus vier Unterwasser- und einer Überwasser-Kamera wird von einem praktischen Flighcase aus gesteuert.

 

 

TEMPLO Swimming Performance Analysis Mobile Station

Das mobile 5 Kamera-System für Start- und Wenden- sowie Technikanalysen ist flexibel einsetzbar. Es besteht aus einer hochauflösenden Überwasser- und vier wasserdichten Unterwasserkameras, die im mitgelieferten, robusten Flightcase gut verstaut werden können. Bei einer Auflösung von 2 Megapixeln und einer Bildrate von 50 Bildern pro Sekunde entgeht dem Anwender kein Detail der Bewegungsausführung. Das Flightcase stellt gleichzeitig die zentrale Stromversorgung des Systems sicher und dient als Arbeitsplatz für den Analytiker. Ein großer Monitor an der Front ermöglicht den Sportlern ein schnelles Feedback im Anschluss an die Aufnahme direkt am Beckenrand. Die Beckenrandhalterungen werden mithilfe modernster Technologie individuell auf Ihren Beckenrand angepasst, sind stufenlos höhenverstellbar und können zur perfekten Ausrichtung in allen Achsen sensibel eingestellt werden.

 

 

Startanalyse

TEMPLO Swimming Performance Analysis Startanalysis Collage

Kamerapositionierung: Unterwasser-Kameras bei 2m, 5m, 10m und 15m; Überwasser-Kamera seitlich vom Startblock.

Erfassung technischer Parameter: Reaktionsverhalten beim Start, Absprungbewegung, Eintauchverhalten, Tauch- und Beinschlagverhalten unter Wasser, Übergangsphase mit anschließenden ersten Armzüge.

Erfassung von Zwischenzeiten: Start, Reaktionszeit, Blockzeit, Flugzeit, 5m, 10m, 15m.

Erfassung der Durchschnittsgeschwindigkeiten: 0m-5m; 5-10m; 10-15m.

Erfassung von Frequenzen: z.B. Beinschlagfrequenz unter Wasser.

Wendenanalyse

TEMPLO Swimming Analysis Start Analysis Report

All diese Ergebnisse stehen bereits wenige Mausklicks nach der Aufnahme zur Verfügung und werden auf dem automatisch generierten Report mit Bildern untermauert und ausgegeben.

Das Auslösen des Start-Signals und die damit verbundene Synchronisierung der Zeitmessung mit den Videoclips kann ebenfalls von der Software übernommen werden. Jede angezeigte Zeitinformation in der Timeline spiegelt somit eine Zwischenzeit im Bezug zum Startsignal wieder.

 

 

TEMPLO Swimming Performance Analysis Turnanalysis

Kamerapositionierung: Unterwasser-Kameras bei 1,5m 5m, 10m, 15m; Überwasser-Kamera seitlich vom Startblock.

Erfassung technischer Parameter: Anschlag, Abdruck, Drehung sowie des Tauch-, Gleit- und Beinschlagverhaltens.

Erfassung von Zwischenzeiten: 15m, 10m, 5m vor der Wende(vW); Wandberührung/Touch; Letzter Wandkontakt/Push-Off; 5m, 10m, 15m nach der Wende(nW).

Erfassung der Durchschnittsgeschwindigkeiten: 15m-10m, 10m-5m, 5m-0m vor der Wende; 0m-5m, 5m-10m, 10m-15m nach der Wende.

Erfassung folgender Zeitspannen: 15m(vW)-15m(nW); 5m(vW)-5m(nW); 5(vW)-15m(nW)

Erfassung der Wandkontaktzeit

 

Selbstverständlich können die Kameras auch in jeglicher Anzahl und unabhängig von ihrer Position am Beckenrand eingehängt und für Technikanalysen verwendet werden. Alle aus TEMPLO bekannten 2D-Videoanalyse-Tools, wie z.B. Overlay, Stroboskop, Winkelmessung, etc. stehen selbstverständlich auch hier zur Verfügung.
Die Möglichkeit einer zeitverzögerten Wiedergabe einer Kamera rundet das Angebot ab.