Anwenderbericht: Rosenkranz&Scherer, Kelkheim

Das Sanitätshaus Rosenkranz&Scherer eröffnete Anfang November 2005 eine neue Filiale innerhalb des Gesundheitszentrums in Kelkheim.

Sanitätshaus Rosenkranz Scherer Laufband und Analyseraum In diesem größten Ärztezentrum des Vordertaunus wurde auch ein Analyseraum geschaffen, der mit modernsten Testverfahren zur Körper- und Bewegungsmessung ausgestattet ist. Dort wird das DIERS System zur 3-D-Wirbelsäulenvermessung, die Foot Checker Druckmessplatte und eben die Templo Bewegungsanalyse Software von CONTEMPLAS verwendet.
Seit November 2005 wurden bereits über 100 Bewegungsanalysen durchgeführt.

Der Sportwissenschaftler Frank Schädler führt dort die Messungen durch, er verfügt über eine 15-jährige Erfahrung in Bewegungsanalyse und meint: "Noch nie ist ein computergestütztes System so stabil gelaufen, wie die TEMPLO Software. Ich hatte noch nie ein Softwareproblem". 90 Prozent der Probanden im Gesundheitszentum werden von den umliegenden Allgemeinmedizinern und Orthopäden geschickt.

Sanitätshaus Rosenkranz Scherer Laufbandanalyse Software "Die verlangen natürlich exakte Messwerte und einen übersichtlichen Bericht. Sogar mit der Basisversion erstelle ich in nur 20 Minuten ein aussagekräftiges Profil barfuß und in Sportschuhen," bestätigt Schädler.

Auffälligkeiten im Gang- oder Laufbild, die von der Systemvorgabe abweichen, vermisst oder markiert der Sportwissenschaftler extra: "Die zeige ich dem Patienten im Großformat und übernehme das Bild dann mit nur 2 Klicks in den Report, das ist ganz einfach."

Dabei können die Gelenkwinkel in absoluten Zahlen und als orthopädischer Winkel gemessen werden. Allerdings orientieren sich die Ärzte fast ausschließlich an den orthopädischen Winkeln.
Die Zusammenarbeit mit den Medizinern klappt gut.
Nach der Durchsicht des Reports ist ein Rezept über zwei Paar Einlagen meist kein Problem mehr. "Das lohnt sich schon für’s Sanitätshaus", freut sich der Bewegungsexperte Schädler.

Ist die Einlagenfertigung abgeschlossen wird dem Patienten dann auch noch der richtige Laufschuh angeboten. Das Laufschuhprogramm ist klein aber fein: "Wir haben unser Laufschuhsortiment in 5 verschiedene Stabilitätskategorien eingeteilt. Je nach Achillessehnenwinkel wird der bestmögliche Laufschuh ausgesucht".
Das rundet die ganze Beratung ab. Nach Wirbelsäulenvermessung, Fußdruckwerten und TEMPLO Bewegungsanalyse, wird der Patient im wahrsten Sinne des Wortes wieder richtig "auf die Beine gestellt".

Mehr Information:

Homepage Rosenkranz&Scherer



© 2016 Contemplas GmbH    |  Impressum   

Newsletter abonnieren   Blog Icon Blog   Youtube Icon Facebook Icon LinkedIn Icon PC Visit Icon