TEMPLO Videoanalyse bei den Paralympics in Peking

Wissenschaftler der "The Swedish School of Sport and Health Sciences (GIH)" analysierten anlässlich der Paralympics 2008 in Peking/China die Bewegungsabläufe behinderter Spitzenathleten, unter anderem im Weitsprung.

Videoanalyse bei den Paralympics 2008

Das Team aus dem Biomechanik- und Motorik-Labor (Laboratory for Biomechanics and Motor Control) um Lee Nolan setzte dabei Highspeed-Kameras (Basler A602) zusammen mit der Videoanalysesoftware TEMPLO ein.

Videoanalyse mit Highspeed-Kameras bei den Paralympics 2008
Weitsprunganalyse bei den Paralympics 2008

Das 1813 als "Stockholm University College of Physical Education and Sports" gegründete GIH ist das älteste Universitäts-College seiner Art.

[Weitere Meldungen zur CONTEMPLAS Bewegungsanalyse]




© 2016 Contemplas GmbH    |  Impressum   

Newsletter abonnieren   Blog Icon Blog   Youtube Icon Facebook Icon LinkedIn Icon PC Visit Icon